Schweizerische Eidgenossenschaft
Verfassungsbruch!
Eidgenössisches Volks-Referendum gegen die Nicht-Umsetzung des Volks-Entscheides vom 9. Februar 2014.
Volks-Referendum gegen die Missachtung des Artikels 121a der Bundesverfassung der Schweizerischen Eidgenossenschaft.

Unterschriften -Bogen Referendum download:

0008-doc edit

Télécharger la feuille de récolte de signatures:

0008-doc edit

schede raccoglie firme referendum popolare download:

0008-doc edit

Organisation Referendum



Wir sind keine Anfänger. Die Organisation eines Referendums ist für uns nicht neu!
Wir haben im letzten Jahr bereits ein Referendum organisiert. Statt der 50'000 erforderlichen Unterschriften konnten wir am Schluss jedoch nur 44'603 Unterschriften bei der Bundeskanzlei abgeben. Somit war dieses Referendum nicht zustandegekommen und es kam leider zu keiner Volksabstimmung.
Da alle grossen politischen Parteien damals gegen eine Volksabstimmung waren, stellt dies immerhin einen Achtungserfolg dar. 

Aber:
Wir haben aus diesem letzten Referendum sehr viel gelernt!
Wir wissen jetzt, wie es geht!
Wir wissen jetzt, was wir richtig und was wir falsch gemacht haben!
Wir haben unser Lehrgeld bezahlt!


Dringend gesucht:
Wir suchen dringend Leute, welche uns helfen, die Referendums-Formulare in Briefkästen der Gemeinden einzuwerfen! (politische Werbung = in jeden Briefkasten, egal ob mit oder ohne Werbestopp-Kleber).
Bitte melden Sie sich bei uns, damit keine Doppelspurigkeiten entstehen!
Selbstverständlich sind auch Unterschriften-Sammler auf der Strasse herzlich willkommen!



Wir brauchen Sie!

Wir suchen:

  • Spender und Spenderinnen
    von Unterstützungs-Beiträgen (Informationen hier)
    Druck und Versand von Unterschriftenbögen kostet Geld.
    Die Organisation des Beglaubigungsprozesses kostet Geld.
    Werbung (Inserate) für das Referendum kostet Geld.

  • Helfer/Mitwirkende
    • Unterschriftensammler auf der Strasse/auf Plätzen/vor Veranstaltungen
      Wenn Sie dies noch nie gemacht haben, nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Wir zeigen Ihnen wie es geht.
    • Helfer in der Administration (Versand der angeforderten Unterschriftenbögen, Organisation der Werbung etc)
    • Leserbriefschreiber
    • Lokale Koordinatoren
      wir brauchen in allen Kantonen Personen, welche die Koordination der regionalen Unterschriften-Sammlung vornehmen
    • Helfer beim Beglaubigungs-Prozess (alle Unterschriftenbögen müssen bei der Einwohnerkontrolle der jeweiligen Gemeinde «beglaubigt» werden.

      Haben Sie Lust und Zeit und sind Sie am Fortbestehen unserer Direkten Demokratie interessiert. Dann melden Sie sich bitte hier.

  • Fund-Raiser («Betteln» von Spendengeldern bei Dritt-Personen)
    haben Sie gute Kontakte zu Personen, welche nicht verarmt sind und unser Anliegen mit einem namhaften Beitrag unterstützen würden?
    Das beste sind bestehende persönliche Kontakte.

  • Betreuung Social-Media
    wie Facebook etc

  • Kantonsreferendum
    beim Start eines Volks-Referendums muss immer auch versucht werden, Kantonsreferenden in möglichst vielen Kantonen zu erwirken. Acht Kantonsreferenden bringen die gleiche Wirkung wie ein zustandegekommenes Volksreferendum. In der Geschichte der Schweizerischen Eidgenossenschaft hat das zwar erst einmal funktioniert. Publizität ist aber auf jeden Fall garantiert.
    Das Referendum wurde im Kanton Zug motioniert sowie im Gran Consiglio des Kantons Tessin. Beide Kantonsparlamente wollen aber mehrheitlich vom Thema nichts wissen und lehnten alle Anträge ab.
    Im Kantonsparlament Zug wurde der Votant sogar am vollständigen Vortragen seines Votums (hier einsehbar) gehindert (durch FDP-Ratspräsident erteiltes Sprechverbot).

Ohne Ihre Mithilfe wird es nicht gehen! Die Referendumsfrist läuft anfangs April aus! Wir müssen also «Vollgas» geben!


weiterlesen